Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: Redshift - Vergleich zu anderen GPU Renderern?

  1. #1
    Kindergärtner Avatar von macray
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    13.752
    Software
    MSA

    Standard Redshift - Vergleich zu anderen GPU Renderern?

    kann jemand nen Vergleich zu Octane/ Cycles/ Maxwell/ anderen Renderern abgeben und mal versuchen ein wenig Redshift einzuordnen? Ist das ein Schiff auf das man aufspringen Sollte - oder ist es nur einer unter vielen?

    Wie einfach ist es im Vergleich zum AR / Octane / ....
    Wie leicht lässt sich etwas beleuchten?
    Wie leicht sind Materialien erstellt?
    Wie ist der Renderer an sich? Geschwindigkeit, setup, Einarbeitung .... usw.

    Ich würde gerne mal einen Überblick dazu, da man nicht so viel Infos zu Cinema findet und sich die Webseite da sehr zurückhält.
    Macht es Sinn, wenn man schon Octane/ Cycles/ .... hat?

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    What you see is what you believe. So don't!
    Dell Precision M6800 for work;
    Adobe CC (LR + PS), MoI, MSA, VW2016, ADesk PDS2016

  2. #2
    Schmied Avatar von Kurt
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    in der Mitte
    Beiträge
    3.045
    Software
    MSA

    Standard

    Ich fand den Satz von Matthias von Aixsponza neulich sehr einprägsam, die damit den Bären gerendert haben. Sinngemäß: Redshift ist das schnellere Vray (irgendwo zwischen Vray und Arnold angesiedelt ^^ Und tatsächlich erinnern mich die Rendereinstellungen ein wenig an Vray.
    Aber auch nur ein wenig

    http://c4dnetwork.com/board/threads/...l=1#post829669

    Wie schnell der Renderer ist? Im Vergleich zu nachts oder eher zu blaugrau?

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!

  3. #3
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von udo.lehmann
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    Waldalgesheim bei Bingen
    Beiträge
    580
    Software
    MSA

    Standard

    Diese Frage treibt mich auch gerade um, zumindest ist das Handling mit Octane einfacher und komfortabler. Ich habe aber auch häufig Szenen mit SSS in Kombination mit Feuer und hier ist Octane nicht besonders gut (langsam und krisselig)

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    Bilder
    http://www.udolehmann.de/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von LennO
    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    2.045
    Software
    KEINE

    Standard

    Ja, würd ich auch so ausdrücken. Redshift ist irgendwo Arnold vom Handling, nur auf der GPU angesiedelt. Kein wirkliches Pathtracing (hat aber auch ne brute force gi option) dafür aber halt gut stabiles klassisches GI. Und dadurch halt einfach schneller als ein Pathtracer. Und dadurch dass es ihn ja für Maya schon ne ganze Weile gibt, ist er auch eigentlich gut ausgereift. Über die C4D Anbindung kann ich nix sagen, scheint aber so zu klingen als wäre die genausogut wie die Maya Brücke.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!

  5. #5
    Schmied Avatar von Kurt
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    in der Mitte
    Beiträge
    3.045
    Software
    MSA

    Standard

    Dass es schon ausgereift ist, merkt man an der alpha, deutlich. Ich frage mich schon länger, warum das noch Alphastatus hsthat. Es wird noch irgendeine Einschränkung geben in naher Zukunft, leider gehen dann erstmal einige Sachen nicht mehr, die bisher gehen und C4D-typisch sind. Soweit ich das verstanden habe, sollen dafür alle Redshifts aneinander angeglichen werden.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von ZabieglyM
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    2.454
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von LennO Beitrag anzeigen
    Über die C4D Anbindung kann ich nix sagen, scheint aber so zu klingen als wäre die genausogut wie die Maya Brücke.
    Die Maya Anbindung kenn ich nicht und die für Cinema ist ja noch Alpha - aber die ist jetzt schon tiptop finde ich. Da gibt's nichts großartig zu meckern. VertexColor untersützt, VertexMaps, MoGraph Channel und UserData Channel, alles drin. IPR läuft (wobei da noch einiges an Funktion fehlt im Moment (save to PV, A/B, Region,...) was aber wohl noch kommen soll)

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!

  7. #7
    Exilblauer Avatar von kusanagi
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    LV-426
    Beiträge
    3.087
    Software
    CINEMA 4D R17

    Standard

    Zitat Zitat von ZabieglyM Beitrag anzeigen
    Die Maya Anbindung kenn ich nicht und die für Cinema ist ja noch Alpha - aber die ist jetzt schon tiptop finde ich. Da gibt's nichts großartig zu meckern. VertexColor untersützt, VertexMaps, MoGraph Channel und UserData Channel, alles drin. IPR läuft (wobei da noch einiges an Funktion fehlt im Moment (save to PV, A/B, Region,...) was aber wohl noch kommen soll)
    Für eine Alpha ist das schon ausgereifter als so manche Beta Versionen

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    ---Z840 | MBP 15" ---
    Houdini FX 16 | C4D Studio R17 | VRay 3.4 | TurbulenceFD | X-Particles 3.5

  8. #8
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von udo.lehmann
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    Waldalgesheim bei Bingen
    Beiträge
    580
    Software
    MSA

    Standard

    Also, ich teste gerade Redshift neben Octane, was mir auffällt sind folgende Punkte:

    * gerade bei Szenen mit viel Licht ist Octane deutlich schneller als Redshift. Redshift ist in Innenraumszenen oder Szenen mit wenig Licht zunächst schneller rauschärmer - hier kann man Octane aber um PT-Modus so trimmen, so dass auch hier recht schnell eine Rauscharmut erreicht ist.

    * VDB-Dateien lassen sich mit beiden Engines gut visualisieren aber Octane macht das in meinen Augen schöner und deteilreicher, da die Einstellmöglichkeiten zahlreicher sind (die zahlteichen Einstellungen machen es aber auch schwieriger wenn man nicht weiß an welchen Knöpfen man drehen muss).

    * Der für mich wichtigste Teil ist das Octane Scattering, ich scatter sehr viel und hier bietet mir Redshift scheinbar keine Möglichkeit, alleine aus dem Grund ist derzeit redshift keine Alternative für mich.

    * Es ist schon klasse wie viel ich mit Octane visualisieren kann - es lassen sich sogar Alembic-Partikel mit beliebigen Geometrien verknüpfen, so dass ich z.B. Sand, Schaum etc. wirklich überzeugend visualisieren kann und das mit vielen Millionen Partikeln/Geometrien. Auch hier konnte ich nichts Vergleichbares in Redshift finden.

    Also, derzeit gibt es für mein keinen Grund zu wechseln, zumal ich mit Octane auch sehr zufrieden bin.

    Nicht möglich! +3 Nicht möglich!
    Bilder
    http://www.udolehmann.de/

  9. #9
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von fLuppster
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    1.200
    Software
    CINEMA 4D R15

    Standard

    Danke für den Bericht, das erspart mir gerade viel Zeit.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    C4D R15 / Vectorworks 2014 / Win10
    i7 4790K / 32GB RAM / Titan XP + 1080 Ti / Octane / Corona

  10. #10
    Bergfex Avatar von Flocki
    Registriert seit
    23.09.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    135
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von udo.lehmann Beitrag anzeigen
    * Der für mich wichtigste Teil ist das Octane Scattering, ich scatter sehr viel und hier bietet mir Redshift scheinbar keine Möglichkeit, alleine aus dem Grund ist derzeit redshift keine Alternative für mich.
    Was spricht dagegen Renderinstanzen und RS-Proxys zu verwenden?

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!

  11. #11
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von udo.lehmann
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    Waldalgesheim bei Bingen
    Beiträge
    580
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von fLuppster Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht, das erspart mir gerade viel Zeit.
    Gerne geschehen, vielleicht können das ja noch ein paar weitere Tester bestätigen oder widerlegen wenn ich mit Redshift etwas falsch gemacht habe.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    Bilder
    http://www.udolehmann.de/

  12. #12
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von udo.lehmann
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    Waldalgesheim bei Bingen
    Beiträge
    580
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von Flocki Beitrag anzeigen
    Was spricht dagegen Renderinstanzen und RS-Proxys zu verwenden?
    In dem Fall müssen immer die Geometrien mit übertragen werden, das kostet gerade bei vielen mio. Geos viel Zeit - das ist beim Octane Scattering nicht so, da hier die Scatter-Geos von Octane nativ erzeugt werden und nicht übertragen werden müssen, das macht den Octane Scatter so reizvoll und leistungsstark.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    Bilder
    http://www.udolehmann.de/

  13. #13
    Exilblauer Avatar von kusanagi
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    LV-426
    Beiträge
    3.087
    Software
    CINEMA 4D R17

    Standard

    Zitat Zitat von udo.lehmann Beitrag anzeigen
    Also, ich teste gerade Redshift neben Octane, was mir auffällt sind folgende Punkte:

    * gerade bei Szenen mit viel Licht ist Octane deutlich schneller als Redshift. Redshift ist in Innenraumszenen oder Szenen mit wenig Licht zunächst schneller rauschärmer - hier kann man Octane aber um PT-Modus so trimmen, so dass auch hier recht schnell eine Rauscharmut erreicht ist.

    * VDB-Dateien lassen sich mit beiden Engines gut visualisieren aber Octane macht das in meinen Augen schöner und deteilreicher, da die Einstellmöglichkeiten zahlreicher sind (die zahlteichen Einstellungen machen es aber auch schwieriger wenn man nicht weiß an welchen Knöpfen man drehen muss).

    * Der für mich wichtigste Teil ist das Octane Scattering, ich scatter sehr viel und hier bietet mir Redshift scheinbar keine Möglichkeit, alleine aus dem Grund ist derzeit redshift keine Alternative für mich.

    * Es ist schon klasse wie viel ich mit Octane visualisieren kann - es lassen sich sogar Alembic-Partikel mit beliebigen Geometrien verknüpfen, so dass ich z.B. Sand, Schaum etc. wirklich überzeugend visualisieren kann und das mit vielen Millionen Partikeln/Geometrien. Auch hier konnte ich nichts Vergleichbares in Redshift finden.

    Also, derzeit gibt es für mein keinen Grund zu wechseln, zumal ich mit Octane auch sehr zufrieden bin.
    Hast du ein paar Bilder zu den Vergleichen ? Das ist so alles recht schwammig geschrieben. Was ist "viel Licht" ? ein extrem helles Punktlicht oder tausend Flächenlichter ?

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    ---Z840 | MBP 15" ---
    Houdini FX 16 | C4D Studio R17 | VRay 3.4 | TurbulenceFD | X-Particles 3.5

  14. #14
    Bergfex Avatar von Flocki
    Registriert seit
    23.09.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    135
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von udo.lehmann Beitrag anzeigen
    In dem Fall müssen immer die Geometrien mit übertragen werden, das kostet gerade bei vielen mio. Geos viel Zeit.
    Ich glaub da irrst du dich.
    http://docs.redshift3d.com/Content/I...20Proxies.html

    Ich hab hier auf die Schnelle jeweils 50.000, also insgesamt 100.000 Klone von 2 verschiedenen Forester Bäumen verteilt.
    22.719.000.000, in Worten: über 22 milliarden Polys.
    Der IPR startet nach ca. 5 Sekunden, die Renderzeit beträgt 2min58sec auf einer gtx1060.


    Nicht möglich! +4 Nicht möglich!

  15. #15
    C4Dnetwork-Supporter Avatar von udo.lehmann
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    Waldalgesheim bei Bingen
    Beiträge
    580
    Software
    MSA

    Standard

    Zitat Zitat von Flocki Beitrag anzeigen
    Ich glaub da irrst du dich.
    http://docs.redshift3d.com/Content/I...20Proxies.html

    Ich hab hier auf die Schnelle jeweils 50.000, also insgesamt 100.000 Klone von 2 verschiedenen Forester Bäumen verteilt.
    22.719.000.000, in Worten: über 22 milliarden Polys.
    Der IPR startet nach ca. 5 Sekunden, die Renderzeit beträgt 2min58sec auf einer gtx1060.
    Also, ich kann das jetzt so nicht bestätigen, ich habe gerade die Proxies ausprobiert (20.000 Gräserklone) und auch hier dauert die Vorbereitung sehr lang (scanning scene, preparing scene ...). Muss mich korrigieren, bei 20.000 Grasklone habe ich die Vorbereitungszeit nach ca. 3 min abgebrochen, der Rechner-RAM-Verbrauch wuchs bis auf knapp 40 Gbyte an.

    Gleiche Szene in Octane-Scatter, Szeneaufbau quasi in Echtzeit.

    Ich werde das noch einmal ausprobieren und vertiefen, vielleicht arbeite ich noch mit einer älteren Redshift-Version (2.5.20)

    @kusanagi, ich werde ein paar Bilder noch posten die das Zeigen.

    Nicht möglich! 0 Nicht möglich!
    Geändert von udo.lehmann (11.08.2017 um 12:39 Uhr)
    Bilder
    http://www.udolehmann.de/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •