• Remotions UNIFLEX v4 | UNIFLEX v4 update available!

    Dear C4D users, In the name of Remo (Remotion) our co worker of the qucumber.at dev and c4d artists team, i am very happy to be able to announce the release of UniFlex v4 with 21/22 support. Updates from older versions [mehr…]

    Cinema 4D S22

    So, das erste Zwischen-Release ist da. Und die neuen Features sehen im Großen und Ganzen tatsächlich mal wieder ganz brauchbar aus. - S22 Feature Overview - Automatic UV Unwrapping - UV Workflow Improvements - [mehr…]

    Unreal Engine unterstützt Cinema4D

    Seit gestern gibt es offiziell die Unterstützung des .c4d Formats in UnrealEngine. Wenn ihr also damit unterwegs seid, VR- oder Spielinhalte in Cinema erstellt und sie über diverse Formate in die UnrealEngine ladet - [mehr…]
  • Cinema 4D S22

    So, das erste Zwischen-Release ist da.

    Und die neuen Features sehen im Großen und Ganzen tatsächlich mal wieder ganz brauchbar aus.

    - S22 Feature Overview
    - Automatic UV Unwrapping
    - UV Workflow Improvements
    - Modeling Improvements
    - Nodal Material Export
    - GoZ Bridge
    - Viewport Improvements
    - GLTF Export
    - Advanced options for MyMaxon accounts

    Das gibt es jetzt halt vorerst nur für Abonenten. Aber die neuen Features werden dann sicher auch im nächsten regulären Release mit enhalten sein.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Cinema 4D S22 - Erstellt von: Golddrache Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 139 Kommentare
    1. Avatar von udo.lehmann
      udo.lehmann -
      Zitat Zitat von Matrix XP Beitrag anzeigen
      ...

      - Die ganzten Dynamics sind einfach nicht mehr Zeitgemäß und fürchterlich unpräzise.
      - Bodypaint war mal vor langer Zeit der heiße Scheiß, ist aber mittlerweile heilos abgehängt worden. Das ganze Handlling ist einfach mega holprig und unintuitiv.
      - Gott, Clothhilde ... Don't get me started.
      - Thinking Particles ... naja, es gibt ja X-Particles.
      - Was mich persönlich ultra nervt sind die gesamten Deformer. Warum bitte kann man da nigends den Pivot Point kontrollieren? Mann, echt jetzt!

      Ich kann durchaus verstehen, warum so viele zu Blender wechslen ...
      Also, das mit der Präzision bei den Dynamics ist so eine Sache, auch Houdini ist nicht präziser als C4D, auch hier zappeln die Komponenten noch nach - die Werkzeuge die das Stoppen sind bei H. möglicherweise etwas eleganter.

      C4D ist in Sachen RB-Dynamics auch noch ganz vorne mit dabei, sehr schnell in der Berechnung und bei kleineren und auch noch mittleren Jobs mache ich viel mit C4D, erst wenn es komplexer wird wechsel ich zu H.

      Die anderen Sachen wie Clothilde oder TP sind für mich uninteressant - hier gibt es eben XP (perfekt in C4D integriert) und ähnliches gilt in Sachen Cloth-Sim - hier sollte man H. oder Marvelous Designer nutzen, die Ergebnisse lassen sich prima in C4D integrieren und weiter verarbeiten. So leistungsfähig würde C4D diese Aufgaben nativ nie lösen können, daher freue ich mich über eine gute Integration von Spezialisten, das ist mir sehr wichtig.

      Und immer wieder Blender – ist Blender so gut wie XP – ist Blender so gut wie H. – nein, sicher nicht und es läuft auch bei weitem nicht so stabil und ist in der Bedienung auch umständlich – Blender macht einfach keinen Spaß, mir zumindest nicht und das ist das Wichtigste – die Arbeit mit den Werkzeugen muss Spaß machen, sonst taugt das alles nichts (ich habe schon Houdini als "Spaßbremse" zumindest manchmal das reicht mir)
    1. Avatar von Ricoh
      Ricoh -
      Zitat Zitat von udo.lehmann Beitrag anzeigen
      … und das ist das Wichtigste – die Arbeit mit den Werkzeugen muss Spaß machen, sonst taugt das alles nichts (ich habe schon Houdini als "Spaßbremse" zumindest manchmal das reicht mir)
      Finde ich auch.
    1. Avatar von Babumbol
      Babumbol -
      Preislich ist mir die Abogeschichte relativ egal. An monatliche Kosten hab ich mich (leider) mittlerweile schon so bei einigen Softwarepaketen gewöhnt. Von Modo haben wir auch eine Subscription. Ich hoffe einfach nur, dass Maxon nicht zu sehr in den Adobe Trott verfallen wird. Denn die Creative Cloud hat für mich gefühlt seit Jahren keine gescheiten Updates mehr für Profis, dafür viel Augenwischerei für Mobile/Team/Bullshit angebracht.

      Übrigens ist so ein Substance auf Steam semi-gut. Immerhin bekommt man da nichtmal eine Rechnung. Das ist für Privatuser. Ich hab noch zwei altbackene Perpetuals, die nutze ich so lange es geht. Der Merger Adobe|Substance|Cinema|RedGiant wird kommen. Dann gibt es noch Autodesk oder Adobe und die Preise werden ein ganz anderes Niveau finden. Wir sollten die Zeit also genießen, die wir noch haben.

      Der Trend zum Abo, always on und ständg up-to-date ist nicht mehr aufzuhalten. Man muss schnell lernen Kunden klar zu machen, dass Projekte von vor zwei Jahren einfach veraltet sind und nicht mehr unterstütz werden. Oder auch den eigenen Kunden Subscriptions verkaufen
    1. Avatar von Rollmops
      Rollmops -
      Rein rechnerisch sind die Subscriptions günstiger als eine Perm-Lizenz. Trotz der der niedrigen MSA-Preise musste man vorher erst mal eine Voll-Lizenz gekauft haben, um den Maintandance-Vertrag nutzen zu können. Das kommt dann über die Nutzungszeit des Programs dazu. Auch wenn ich anfangs nie ein Freund von Subscriptions war, so ist es zum Beispiel bei Photoshop so: Vollversion etwa 1200 € damals plus eta 700 € für die Upgrades. Jetzt zahle ich 11,90€ im Monat und habe automatisch die Updates (wenn ich den Rechner updaten lasse). Da erübrigt sich die Rechnung für mich. Auch wenn ich mit Pixelquirlerei meinen Lebensunterhalt verdiene und Software nich meinen größsten Investionsumfang damit bedeutet in Hinsicht auf Abschreibeungen, lohnt es sich dennoch für mich. Die Abschreibungen entstehen bei mir durch Studiomiete plus Nebenkosten und vorallem die Hardware...
    1. Avatar von mp-grafix
      mp-grafix -
      Zitat Zitat von Rollmops Beitrag anzeigen
      Rein rechnerisch sind die Subscriptions günstiger als eine Perm-Lizenz. Trotz der der niedrigen MSA-Preise musste man vorher erst mal eine Voll-Lizenz gekauft haben, um den Maintandance-Vertrag nutzen zu können. Das kommt dann über die Nutzungszeit des Programs dazu. Auch wenn ich anfangs nie ein Freund von Subscriptions war, so ist es zum Beispiel bei Photoshop so: Vollversion etwa 1200 € damals plus eta 700 € für die Upgrades. Jetzt zahle ich 11,90€ im Monat und habe automatisch die Updates (wenn ich den Rechner updaten lasse). Da erübrigt sich die Rechnung für mich. Auch wenn ich mit Pixelquirlerei meinen Lebensunterhalt verdiene und Software nich meinen größsten Investionsumfang damit bedeutet in Hinsicht auf Abschreibeungen, lohnt es sich dennoch für mich. Die Abschreibungen entstehen bei mir durch Studiomiete plus Nebenkosten und vorallem die Hardware...
      11,90? Ist das so günstig, weil du Bestandskunde warst bis zu dem Zeitpunkt? Auf der Page von Maxon finde ich nur die saftigen (und auch schon angehobenen) Preise von 84€ für RS und C4D...
    1. Avatar von tillgiermann
      tillgiermann -
      Zitat Zitat von mp-grafix Beitrag anzeigen
      11,90? Ist das so günstig, weil du Bestandskunde warst bis zu dem Zeitpunkt? Auf der Page von Maxon finde ich nur die saftigen (und auch schon angehobenen) Preise von 84€ für RS und C4D...
      Ich glaube er meint Photoshop.
    1. Avatar von moebius
      moebius -
      Zitat Zitat von mp-grafix Beitrag anzeigen
      11,90? Ist das so günstig, weil du Bestandskunde warst bis zu dem Zeitpunkt? Auf der Page von Maxon finde ich nur die saftigen (und auch schon angehobenen) Preise von 84€ für RS und C4D...
      Die 11.90 bezieht er aber auf PS, wenn du genau liest...
    1. Avatar von mp-grafix
      mp-grafix -
      Zitat Zitat von tillgiermann Beitrag anzeigen
      Ich glaube er meint Photoshop.
      Achso... stimmt
    1. Avatar von Kurt
      Kurt -
      Und zwar nur PS. Wenn man eine größere Suite nimmt, sind es ein paar EUs mehr.

      Für sich genommen ist das auch alles nicht viel, aber ich komme tatsächlich auf ein paar 100 EUs im Monat für alle Tools, die ich subben müsste, hätte ich die Perpetuals nicht. Und da die Einnahmen zumindest bei mir rauf und runter gehen, bin ich schon immer besser bedient mit Perpetuals, die dann noch funktionieren, wenn ich mal ein paar Monate aussetzen will, oder muss, und die ich kaufen konnte wann ich wollte.

      C4D ist in der Sub nur günstiger, wenn man Cineversity als Mehrwert sehen möchte UND den Kaufpreis mit einrechnet, und das auch nur ein paar Jahre lang. Als Maxon Kunde der ersten Stunden interessiert mich der Einkaufspreis heute nicht mehr. Der nun mit über 100,- mehr deutlich höhere Jahrespreis der Sub im Vergleich zur MSA (bevor die nochmal schön angehoben wurde vorletztes Jahr) schon, und bei der MSA war die Cineversity die letzten Jahre auch mit dabei.

      Es ging also, der Unterschied zwischen Sub und MSA ist ein reiner Vorteil für Maxon: höhere Einnahmen, keine Möglichkeit mehr, die Software weiter zu verkaufen wie bei Perpetuals, und der User schaut wie bei jeder Sub in die Röhre, wenn mal die Einnahmen knapper werden, weil die Software dann ganz schnell nicht mehr funktioniert. Was das Letzte an dem gesubbe ist. Und gerade dann braucht man die Software ja idR. am dringensten. Da bin ich z.Zt. tatsächlich mal happy was Otoy da fürn Schlamassel fabriziert. Die nächste Version kann man trotz oder wegen Sub als Perpetual behalten.
      Es ging immer anders, und es geht anders, und es kann mir keiner erzählen, dass Maxon diese Schiene fahren musste, bzw. dass sich auf deren Seite groß was geändert hätte. Eine MSA für 700,- fürs Studio und meinetwegen ohne Cineversity wäre sogar noch völlig i.O. gewesen, ich glaube nicht dass sich da jemand groß gegen gesträubt hätte, bei der Alternative.

      Dass man dank Subs immer schnell mal skalieren kann, steht doch auf einem völlig anderen Blatt. Da kann man einfach nichts gegen sagen, tut auch niemand, das ist ne tolle Sache. Solange man monatsweise dazumieten kann, was nicht bei jeder Sub geht. Aber darum geht es ja auch nicht.

      Sry fürs threadnapping, geht mir halt auf den Zeiger. Die Neuerungen sehen gut aus, und ich bin *sehr* gespannt was sich Maxons neuer Chef für die Perpetual Updates einfallen lässt.
    1. Avatar von Rollmops
      Rollmops -
      Jepp, Ist etwas versteckt, aber es existiert noch (Photoshop).
      Was die Subscription angeht: da muss man man eben vorher keine Vollversion gekauft haben. Als Neukunde oder jemand, der mit seinen Upgrades oder der eventuellen MSA pausiert hat, fällt diese Summe weg. Aber es muss jeder da seinen eigenen Weg finden und mögen
    1. Avatar von mp-grafix
      mp-grafix -
      Deshalb sollte rent-to-own Industriestandard werden. Ich höre die gleichen Sorgen von haufenweisen Musik-Produzenten, die all ihre werkzeuge nur noch mieten können.

      Aber noch habe ich eine kleine Hoffnung dass Maxon nicht den sub-only weg gehen wird.
    1. Avatar von lllab
      lllab -
      wenn ich in meine adobe account gehe würde Photoshop 29.- pm kosten, wo habt ihr diese 11.- euro her?
    1. Avatar von misterkanister
      misterkanister -
      Also wenn ich auf kaufen gehe staht da eigentlich genau der Preis. Siehe Anhang.
    1. Avatar von lllab
      lllab -
      ah ok dürfte ein special sein, vor kurzen hab ich für meine sohn reingesehen da war es noch 29.-hier
      the master collecton kostet grad auch nur 39.- statt 59.- pro monat!

      p.s.:
      psd+light room kostet 11.-
      psd alleine 24.-
      interesting
    1. Avatar von Rollmops
      Rollmops -
      Ich habe dieses "Special" dann aber schon über 3 Jahre. War seinerzeit wohl eine Reaktion darauf, dass die Leute nicht ungehemmt Abos abgeschlossen haben. Ist auch etwas versteckt wie gesagt, aber es gibt diesen Kurs schon seit Jahren. Der Cloud-Speicher geht mir am Allerwersten vorbei. Benutze ich nicht. Habe für Datenaustausch mit Kunden einen Dropbox-Account mit 10 TB. Da mein PS-Dateien schon mal 3 Gb und mehr haben, würde ich das Zeug nie auf den Adobe-Space hochladen.
    1. Avatar von misterkanister
      misterkanister -
      Zitat Zitat von lllab Beitrag anzeigen
      ah ok dürfte ein special sein, vor kurzen hab ich für meine sohn reingesehen da war es noch 29.-hier
      the master collecton kostet grad auch nur 39.- statt 59.- pro monat!

      p.s.:
      psd+light room kostet 11.-
      psd alleine 24.-
      interesting
      Ja das ist dann das Foto Abo, das ist günstiger als wenn man nur eine Wunsch Applikation bucht. Das war noch so als Trostpflaster gedacht für alle Fotographen und Bildbearbeiter denke ich, da sie ja ansonsten schauen mussten, dass sich die Creative Cloud schon lohnt wenn man mehr als 2 Programme braucht
    1. Avatar von Leo Auracher
      Leo Auracher -
      Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
      Und zwar nur PS. Wenn man eine größere Suite nimmt, sind es ein paar EUs mehr.

      Für sich genommen ist das auch alles nicht viel, aber ich komme tatsächlich auf ein paar 100 EUs im Monat für alle Tools, die ich subben müsste, hätte ich die Perpetuals nicht. Und da die Einnahmen zumindest bei mir rauf und runter gehen, bin ich schon immer besser bedient mit Perpetuals, die dann noch funktionieren, wenn ich mal ein paar Monate aussetzen will, oder muss, und die ich kaufen konnte wann ich wollte.

      noch ein anderer Gedanke: irgendwann in der Zukunft gehe ich in Rente. Die Jahre vorher möchte ich "teilzeit" arbeiten, also nur noch ab und an, für meine Stammkunden Jobs erledigen.
      Der Gewinn wird dann nicht mehr üppig sein, aber die Mietkosten schon. Darum schaue ich dass ich eine perpetual durchschleppe, die ich dann "kostenfrei" für diese gelegentlichen Jobs verwende...muss ja dann nicht die neueste Version sein.
    1. Avatar von Cairyn
      Cairyn -
      Zitat Zitat von Harry Bee Beitrag anzeigen
      Es wundert mich, das niemand mit der R21 Permanentlizens auf die Barrikaden geht, weil sie die S22 Features nicht für die R21 bekommen.
      Es war doch klar, daß die Zwischenversionen für die Perpetuals nicht verfügbar sein würden. Es stört mich auch viel weniger als der Online-Authentifizierungszwang und die gestiegenen Preise durch den Wegfall des MSA. (Obwohl ich da natürlich nicht neutral bin, für UV-Unwrapping nutze ich eh 3DCoat.)

      Die Diskussion ist sowieso hinfällig; die Fronten sind klar, die Optionen hinreichend diskutiert. Die Pros hier sind total happy mit den Subscriptions, wie man lesen kann; die Hobbyuser wandern zu Blender ab (wenn nicht jetzt, dann später); irgendwann konsolidiert sich das alles, Maxon scheint's recht zu sein.

      Ich habe keinen MSA für die R22 bezahlt, ergo kriege ich weder die S noch die R. (Irgendwie schade, mit meinem MSA habe ich über Jahre die Entwicklung des neuen Core finanziert; jetzt, wo die Funktionen es langsam bis auf Userebene schaffen, habe ich nix mehr davon. Meh.) Ob sich C4D für mich generell noch lohnt, wird sich Ende des Jahres zeigen; wenn ich bis dahin immer noch kein Geld mit Cinema machen kann, ist der Frosch so oder so gekocht.
    1. Avatar von nightfever
      nightfever -
      Lohnt es sich eigentlich die S22 Preset Libraries zu laden, wenn man die R21 schon hat?
    1. Avatar von moebius
      moebius -
      Zitat Zitat von nightfever Beitrag anzeigen
      Lohnt es sich eigentlich die S22 Preset Libraries zu laden, wenn man die R21 schon hat?
      Wenn's was dabei hat, das DU brauchst, dann schon :-D

      Weiss gad nicht was alles neu ist, nur dass es neues Zeugs hat.
  • Anzeige

  • Foren-Statistik

    Benutzer: 16,842
    Themen: 86,878
    Beiträge: 843,323
    Online: 229

    Neustes Mitglied: daHIAS
          • Neuste Themen

            erdbeerbus

            Adobe Cloud

            Erstellt von: erdbeerbus

            Moin, ich suchte gerade den Thread in dem es "wannauchimmer" mal ein special offer fuer eine CC Lizenz gab.

            Kann mir jemand sagen,

            Letzter Beitrag von: erdbeerbus 07.08.2020, 13:14 Gehe zum letzten Beitrag
            Rayko

            3D Objekt "in Szene setzen"

            Erstellt von: Rayko

            Hallo Forum,

            ich brauche mal ein paar Tipps und Denkanstöße von euch. Wenn ich ein 3D-Objekt fertig habe, wie setzte ich das am besten

            Letzter Beitrag von: margoyle Gestern, 12:39 Gehe zum letzten Beitrag
            Hundekuchen

            Frage: Nachbauen eines Viruses

            Erstellt von: Hundekuchen

            Hallo zusammen,

            Ich bin "fast" neu in C4D, sprich, ich habe eine Schulung durchlaufen und schon kleinere Arbeiten für Kunden

            Letzter Beitrag von: Cinemike 07.08.2020, 23:41 Gehe zum letzten Beitrag
          • Neue Beiträge

            LennO

            Indie Version von Autodesk

            In den anderen Maya/Max Versionen ist ebenfalls keine arnold(standalone) enthalten. Aus dem Maya UI heraus rendern geht genauso in den commercial wie

            LennO Gestern, 22:52 Gehe zum letzten Beitrag
            ChristianZ

            Indie Version von Autodesk

            Ok, keine Limitationen der Funktionen (wenn man davon absieht dass keine Arnold-Lizenz im Preis enthalten ist).
            Die Indie-Versionen sind jetzt

            ChristianZ Gestern, 21:22 Gehe zum letzten Beitrag
            Srek

            C4D S22 Viewport

            Das Problem dürfte bei deinen spezifischen OS Darstellungs Einstellungen liegen, nicht bei Cinema 4D.

            Srek Gestern, 17:48 Gehe zum letzten Beitrag
            Flamingo

            C4D S22 Viewport

            Das hilft mir nicht gerade weiter.

            Flamingo Gestern, 17:23 Gehe zum letzten Beitrag